Pimp my winter 4.0


Blossin 03. bis 10.02.2019 - Bericht

Das Projekt „Pimp my winter 4.0“ fand bereits das 4. Mal im Jugendbildungszentrum Blossin statt, welches, wie die zwei vorherigen, durch den Autor an drei Tagen besucht wurde.

Es war das bisher teilnehmerstärkste Pimp-Projekt; zeitweilig waren 76 Personen beteiligt.

 

Aus Polen kamen 18 Mädchen und Jungen, 19 aus Georgien und 24 aus unserer Region (davon ca. die Hälfte mit Migrationshintergrund, einige auch aus Asylbewerberunterkünften).

Komplettiert wurde das Team um Friedrich Kruspe von Betreuern, Workshopleitern und Dolmetschern verschiedenster Nationalitäten.

Ein ausgewogener Teilnehmermix, der im Herbst 2018 verabredet wurde und auf den Erfahrungen des letzten Jahres basierte (u.a. sollten jeweils maximal 20% je Delegation aus den Vorjahren dabei sein), schaffte eine angenehme und dennoch jugendgemäße lockere Atmosphäre.

Dazu trug auch die Entscheidung bei, nicht nur in den Workshops sondern auch in den Quartieren die Nationalitäten zu mixen.

Am ersten Tag verständigte man sich auf das Generalthema „Freiheit“.

Dieses zog sich durch alle Workshops und Aktionen. Die Berlin-Exkursion am Freitag stellte den Jugendlichen die Frag „Ist Berlin die Stadt der Freiheit?“

Am Freitag stellten die Mädchen und Jungen ihre beeindruckenden Workshopergebnisse vor. Mit viel Ernsthaftigkeit, großer Fairness und jugendlicher Energie wurde als eine wichtige Erkenntnis herausgearbeitet, dass Freiheit des Einen nur durch die Freiheit des Anderen möglich ist…

Es entstanden neben einem selbstentwickelten und gedrehten Video wieder ein selbst produzierter Musiktitel.

Die im Antrag formulierten Ziele und Erfolgskriterien wurden sehr gut erreicht bzw. umgesetzt. Eine Fortsetzung des Projektes „Pimp my winter“ ist wünschenswert.

 © GKD – 2019 02 14

weitere LAP-Projekte

TRÄGER:

 

Jugendbildungszentrum Blossin e.V.

ZEITRAUM:

04. - 10.02.2019

 

TEILNEHMER:

76 deutsche und ausländische Menschen

von 13 Jahren an...

Slideshow - KLICK vergrößert

© 2019 - Lokaler Aktionsplan im LDS

gefördert vom BMFSFJ

created by

  • Wix Facebook page