Kurzbericht

66. Sitzung  // 17.09.2018

 

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Herrn Saß und der Begrüßung von Elisabeth Wank, die künftig die Arbeiten des Begleitausschusses koordinieren wird, verständigten sich die Anwesenden über die Tagesordnung.

Als nächstes stellte Herr Thieme als Vertreter des Caritasverbandes ein Projektidee zur Umsetzung des nationalen Programms für Präventive Angebote zum religiös motivierten Extremismus im LDS vor, die künftig umgesetzt werden sollen.

Unter der Rubrik "Schlaglichter" berichteten BGA-Mitglieder über Wahrnehmungen von Tendenzen in der Gesellschaft. Dabei spielten Erscheinungen in den sozialen Medien eine besondere Rolle.

Es folgte die Auswertung des Parlamentarischen Abends am 09.07.2018. Die Veranstaltung wurde von den teilnehmenden BGA-Mitgliedern als gelungen gewertet. Viele Fragen zum inhaltlichen Thema sowie zu Antragstellung und Finanzierung konnten geklärt werden.

In Fortsetzung der Arbeit des Begleitausschusses wurde über die Durchführung einer neuerlichen Klausurtagung im Dezember 2018 und einer Demokratiekonferenz 2019 beraten und entsprechende Beschlüsse gefasst.

Danach behandelte der Begleitausschuss vorliegende Anträge.

Abschließend wurde auf den kreislich ausgelobten Preis für Zivilcourage hingewiesen.

GKD 21.09.2018

© 2019 - Lokaler Aktionsplan im LDS

gefördert vom BMFSFJ

created by

  • Wix Facebook page